10.424
eingetragene Partner


Unternehmen eintragen!
Button YouTubeButton Facebook


Tagesmutter und Babysitter im Kreis Chemnitz



Bitte wählen Sie Ihre Postleitzahl oder Ihren Ort aus, um zu einer Tagesmutter oder einem Babysitter zu gelangen. Mit einem "Klick" auf Sachsen kommen Sie zurück zur Kreisseite.

Sachsen


Jetzt als Tagesmutter auf unserer Plattform eintragen!
Unternehmen eintragen!
09111 Chemnitz Altchemnitz, Schloßchemnitz, Zentrum
09112 Chemnitz Altendorf, Kaßberg, Zentrum
09113 Chemnitz Altendorf, Furth, Hilbersdorf, Kaßberg, Schloßchemnitz, Zentrum
09114 Chemnitz Borna-Heinersdorf, Ebersdorf, Furth, Glösa-Draisdorf, Schloßchemnitz
09116 Chemnitz Altendorf, Kappel, Kaßberg, Rottluff, Schönau, Siegmar, Stelzendorf
09117 Chemnitz Rabenstein, Reichenbrand, Rottluff, Siegmar
09119 Chemnitz Helbersdorf, Kapellenberg, Kappel, Zentrum
09120 Chemnitz Altchemnitz, Bernsdorf, Helbersdorf, Kapellenberg
09122 Chemnitz Markersdorf, Morgenleite, Stelzendorf
09123 Chemnitz Einsiedel, Harthau, Hutholz, Klaffenbach, Markersdorf, Morgenleite
09125 Chemnitz Altchemnitz, Bernsdorf, Erfenschlag, Harthau, Reichenhain
09126 Chemnitz Altchemnitz, Bernsdorf, Gablenz, Lutherviertel, Sonnenberg
09127 Chemnitz Adelsberg, Einsiedel, Gablenz, Kleinolbersdorf-Altenhain, Sonnenberg, Yorckgebiet
09128 Chemnitz Einsiedel, Euba, Kleinolbersdorf-Altenhain, Niederwiesa
09130 Chemnitz Hilbersdorf, Sonnenberg, Yorckgebiet
09131 Chemnitz Ebersdorf, Hilbersdorf
09224 Chemnitz Grüna, Mittelbach
09228 Chemnitz Murschnitz, Wittgensdorf
09247 Chemnitz Röhrsdorf

Wussten Sie schon?

Brauchen Tagesmütter eine Rentenversicherung?

Auch eine selbstständig tätige Tagesmutter/Tagesvater muss an die Absicherung im Alter denken und vorsorgen.  Laut § 2 SGB VI ist die Tagespflegeperson Rentenversicherungspflichtig, sobald nach Abzug der Betriebskostenpauschale, pro Kind und Monat, das Einkommen über 400 € beträgt. Da das Jugendamt den hälftigen Betrag einer zusätzlichen, privaten Altersvorsorge nicht erstattet ist die Tagespflegeperson in ihrer Altersvorsorgewahl erheblich eingeschränkt. Denn sind sie rentenversicherungspflichtig, müssen diese weiteren Vorsorgemaßnahmen aus eigener Tasche finanzieren. Jedoch wird bei einer gesetzlichen Rentenversicherung die Hälfte des Beitrages vom zuständigen Jugendamt erstattet. Man sollte sich also vorher gründlich überlegen, welche Versicherung für einen persönlich die bessere Wahl ist.