10.424
eingetragene Partner


Unternehmen eintragen!
Button YouTubeButton Facebook


Tagesmutter und Babysitter im Kreis Hildesheim

Infos zu Kindertagespflege „Meilenstein“

Kindertagespflege „Meilenstein“

Dirk-Aue-Straße 8
31135 Hildesheim / Einum


Infos und Angebote




Niedersachsen


Jetzt als Tagesmutter auf unserer Plattform eintragen!
Unternehmen eintragen!
31008 Elze Elze, Esbeck, Mehle, Sehlde, Sorsum, Wittenburg, Wülfingen
31028 Gronau Dötzum, Gronau
31032 Betheln Betheln, Eddinghausen, Haus Escherde
31035 Despetal Barfelde, Eitzum, Nienstedt
31036 Eime Deilmissen, Deinsen, Dunsen, Eime, Heinsen
31039 Rheden Heinum, Rheden, Wallenstedt
31061 Alfeld Alfeld, Brunkensen, Dehnsen, Eimsen, Freden (Leine), Föhrste, Gerzen, Godenau, Hörsum, Imsen, Langenholzen ...
31079 Sibbesse Adenstedt, Almstedt, Eberholzen, Grafelde, Hönze, Möllensen, Petze, Segeste, Sellenstedt, Sibbesse, Westfeld ...
31084 Freden Freden, Meimerhausen
31087 Landwehr Eyershausen, Ohlenrode, Wetteborn
31088 Winzenburg Klump, Schildhorst, Westerberg, Winzenburg
31089 Duingen Capellenhagen, Duingen, Fölziehausen
31093 Hoyershausen Hoyershausen, Lübbrechtsen, Rott
31097 Harbarnsen Harbarnsen, Irmenseul
31099 Woltershausen Graste, Hornsen, Netze, Woltershausen
31134 Hildesheim Mitte, Neustadt, Ost, Süd, West
31135 Hildesheim Achtum, Bavenstedt, Drispenstedt, Einum, Galgenberg, Ost, Uppen
31137 Hildesheim Himmelsthür, Mitte, Moritzberg, Nord, Ost, Steuerwald, West
31139 Hildesheim Diekholzen, Marienrode, Moritzberg, Neuhof, Ochtersum, Sorsum, Süd, West
31141 Hildesheim Galgenberg, Itzum, Marienburg, Marienburger Höhe, Ost, Süd
31157 Sarstedt Giften, Gödringen, Heisede, Hotteln, Ruthe, Sarstedt, Schliekum
31162 Bad Salzdetfurth Bad Salzdetfurth, Bodenburg, Breinum, Detfurth, Groß Düngen, Heinde, Hockeln, Klein Düngen, Lechstedt, Listringen, Wehrstedt ...
31167 Bockenem Bockenem, Bornum am Harz, Bönnien, Bültum, Groß Ilde, Hary, Jerze, Klein Ilde, Königsdahlum, Mahlum, Nette ...
31171 Nordstemmen Adensen, Barnten, Burgstemmen, Groß Escherde, Hallerburg, Heyersum, Klein Escherde, Mahlerten, Nordstemmen, Rössing
31174 Schellerten Ahstedt, Bettmar, Dingelbe, Dinklar, Farmsen, Garmissen-Garbolzum, Kemme, Oedelum, Ottbergen, Schellerten, Wendhausen ...
31177 Harsum Adlum, Asel, Borsum, Harsum, Hönnersum, Hüddessum, Klein Förste, Machtsum, Rautenberg
31180 Giesen Ahrbergen, Emmerke, Giesen, Groß Förste, Hasede
31185 Söhlde Bettrum, Feldbergen, Groß Himstedt, Hoheneggelsen, Klein Himstedt, Mölme, Nettlingen, Steinbrück, Söhlde
31188 Holle Astenbeck, Derneburg, Grasdorf, Hackenstedt, Heersum, Henneckenrode, Holle, Luttrum, Sillium, Sottrum, Söder ...
31191 Algermissen Algermissen, Bledeln, Groß Lobke, Lühnde, Ummeln, Wätzum
31195 Neuhof Ammenhausen, Lamspringe, Neuhof, Wöllersheim
31196 Sehlem Evensen, Sehlem
31199 Diekholzen Barienrode, Diekholzen, Egenstedt, Söhre

Wussten Sie schon?

Was sind Elternschulen?

Für die Eltern von heute herrscht ein immer größer werdender Druck im Alltag und Beruf erfolgreich zu sein. Kommen dann noch quengelnde Kinder hinzu, die den Eltern beispielsweise beim anstehenden Wocheneinkauf zur Tortur  machen liegen die Nerven oft blank. Gestresste und überlastete  Eltern sind die Folge. Abhilfe sollen jetzt sogenannte Elternschulen schaffen. In diesen Weiterbildungsmaßnahmen wird Eltern Hilfestellung gegeben, wie sie ihren Alltag mit Kind Best möglichst meistern.

In theoretischen und praktischen Unterrichtsstunden soll den Eltern Erziehungskompetenzen und Gewaltprävention gelehrt werden. Im theoretischen Teil werden ihnen Grundregeln der Erziehung verinnerlicht. Dazu gehört den Kindern viel Lob und wenig Tadel auszusprechen und körperliche Strafen sind ein absolutes No-go. Außerdem wird den Eltern die Basis jeder guten Erziehung vermittelt, „Liebe, Anerkennung und Vertrauen“. Zu den praktischen Tätigkeiten im Seminar gehören unter anderem Rollenspiele und Videoanalysen. Das eigene Verhalten wird beleuchtet und anschließend in der Gruppe ausgewertet. Tipps und Verbesserungsvorschläge sollen den Eltern helfen mit zukünftige Situationen besser umzugehen. Auch Erzieher oder Tagesmütter haben die Möglichkeit an vielen dieser Kurse teilzunehmen.

Leider liegt die Hemmschwelle in Deutschland noch sehr weit oben. Kristine Poske vom Deutschen Kinderschutzbund kritisiert, dass deutsche Eltern es als Schwäche ansehen, wenn sie Hilfen von außen annehmen, es jedoch gerade in sozial schwachen Familien nötig wäre. Der Kinderschutzbund sowie freie Träger wie das DRK, die Arbeiterwohlfahrt, die Diakonie oder Caritas bieten diese Kurse bereits gegen ein geringes Entgelt an. Informationen gibt es in Kindergärten, Schulen und beim örtlichen Jugendamt.

Dass es funktioniert zeigt uns bereits unser Nachbarland Schweden. Denn dort stehen die kostenlosen Elternkurse hoch im Kurs. Eltern von verhaltensauffälligen Kindern bescheinigen deutliche Verbesserungen der Familiensituation. Empirischen Untersuchungen in Deutschland zeigen gleiche Ergebnisse: „Demnach haben Eltern nach dem Kurs mehr Geduld mit ihren Kindern. Sie treffen vermehrt Absprachen mit ihren Kindern und achten konsequenter darauf, dass sie auch eingehalten werden.“