10.424
eingetragene Partner


Unternehmen eintragen!
Button YouTubeButton Facebook


Tagesmutter und Babysitter im Kreis Magdeburg



Bitte wählen Sie Ihre Postleitzahl oder Ihren Ort aus, um zu einer Tagesmutter oder einem Babysitter zu gelangen. Mit einem "Klick" auf Sachsen-Anhalt kommen Sie zurück zur Kreisseite.

Sachsen-Anhalt


Jetzt als Tagesmutter auf unserer Plattform eintragen!
Unternehmen eintragen!
39104 Magdeburg Altstadt, Buckau
39106 Magdeburg Alte Neustadt
39108 Magdeburg Altstadt, Stadtfeld Ost
39110 Magdeburg Diesdorf, Stadtfeld West
39112 Magdeburg Leipziger Str., Sudenburg
39114 Magdeburg Berliner Chaussee, Brückfeld, Cracau, Herrenkrug, Pechau, Prester, Randau-Calenberge, Werder, Zipkeleben
39116 Magdeburg Beyendorfer Grund, Lemsdorf, Ottersleben, Sudenburg
39118 Magdeburg Lemsdorf, Reform, Sudenburg
39120 Magdeburg Beyendorf-Sohlen, Beyendorfer Grund, Hopfengarten, Leipziger Str.
39122 Magdeburg Beyendorf-Sohlen, Beyendorfer Grund, Fermersleben, Salbke, Westerhüsen
39124 Magdeburg Neue Neustadt
39126 Magdeburg Barleber See, Gewerbegebiet Nord, Industriehafen, Neustädter See, Rothensee
39128 Magdeburg Großer Silberberg, Kannenstieg, Neu Olvenstedt, Neustädter Feld, Nordwest, Stadtfeld Ost, Sülzegrund
39130 Magdeburg Alt Olvenstedt, Großer Silberberg, Neu Olvenstedt

Wussten Sie schon?

Was ist Kinderarmut?


Arm ist, wer wenig hat. So wird allgemein definiert, wer unter Armut leidet? Ist also das Kind arm, welches keine Markensachen träg  und das Kind welchen hat reich? So pauschal kann man das nicht sagen. Nach Definition der EU ist der Arm wer weniger als 60% des durchschnittlichen Nettoeinkommens verfügt. Jedes 6. Kind in Deutschland gilt aktuell als arm. Das sind rund 2,5 Millionen Kinder. Schon im frühen Alter sind sie von normalen Lebensstandards, wie Bildung, Sport und Kultur ausgegrenzt. Während die Geburtenrate 1965 noch 1,3 Millionen betrug, beträgt sie aktuell gerade einmal 680.000 Neugeborene im Jahr. Doch das schlimmste daran ist, das die Zahl an armen Kindern dabei um das 16-fache angestiegen ist. Der derzeitige Regelsatz für Kinder beträgt 246 Euro im Monat. Anteilig davon hat das Kind 3,11€ täglich zum Essen zur Verfügung. Und anteilig 0,91 € für Spielzeug – im Monat.  Nach einer Studie des Forschungsinstituts für Kinderernährung in Dortmund, wurde belegt, dass Kinder in Armut leben eine geringere Chancen haben sich gesund zu ernähren. 2008 hatten Kinder im Alter von 15 Jahren  2,57 € für die tägliche Verpflegung zur Verfügung. Jedoch wurde herausgefunden das ein Kind in diesem Alter, bei einer gesunden Ernährung täglich mindestens 4,68 € benötigt. Fazit dieser Studie ist, ein reiches Deutschland bedeutet nicht automatisch eine reiche Bevölkerung.